Fischerverein Schmeiental e.V.
info@fv-schmeiental.de
Fischerverein Schmeiental e.V.

HVS 2016 - Beschluß über Änderung der Vereinssatzung

Im Gasthaus „Zur Krone“ trafen sich die Mitglieder des Fischereiverein Schmeiental e.V. am 17.03.2017 zur Jahreshauptversammlung. Der Vorsitzende  begrüßte die Mitglieder und besonders die Ortsvorsteher aus Unter- und Oberschmeien, sowie Vertreter verschiedener örtlicher Vereine.

In seinem Jahresbericht blickte der Vorsitzende auf die Ereignisse im abgelaufenen Jahr zurück. Der Verein freut sich, dass der Mitgliederbestand auf dem Niveau von insgesamt 78 Mitgliedern gehalten werden konnte. Besonders erfreulich ist, dass dabei 14 Mitglieder im Lebensalter von 10 bis 17 Jahren sind und deswegen den Status des Jugendlichen haben.

Eine Vielzahl von Veranstaltungen und Aktionen haben sich wie ein roter Faden durch das vergangene Vereinsjahr gezogen. Dabe wurden wieder einmal mehrere hundert Arbeitsstunden erbracht. Dabei ergab sich in 2016 eine Verlagerung der Aktivitäten, „weg vom bloßen Arbeitseinsatz am Bach hin zum verstärkten Engagement im gesellschaftlichen Bereich“ bemerkt Frick. So wurde in 2016 die Fasnet in Oberschmeien ausgerichtet oder der Hang im Bereich der Kirche von Büschen und Bäumen befreit. Er bedankte sich bei allen, die dem Verein im Vereinsjahr geholfen haben und die Belange tatkräftig unterstützt haben.

Der Gewässerwart stellte in seinem Bericht eine detaillierte Aufstellung der Fangergebnisse vor, außerdem wurden von ihm über die zahlreichen Arbeitseinsätze ausgeführt.

Der Bericht des Jugendleiters war gespickt von Veranstaltungen und Aktivitäten, welche von den Jugendlichen sehr geschätzt werden. Besonders erfreulich war die erfolgreiche Teilnahme an der Fischerprüfung von insgesamt 5 Jugendlichen im Alter von 11 bis 14 Jahren. Ein Teilnehmer bestand die Prüfung mit 0 Fehlerpunkten. Der Verein wird die Jugendarbeit mit der gleichen Intensität fortsetzen sagte der Jugendleiter. Die Jugendarbeit ist für den Verein eine Herzensangelegenheit.

Der Vorsitzende wie auch die Jugendlichen hatten offensichtlich viel Grund zur Freude

Der Kassier stellte in seinen Ausführungen die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Vereinsjahres im Detail dar. Eine Vielzahl von Belegen musste im abgelaufenen Vereinsjahr verbucht werden. Die Kasse konnte mit einem Plus abgeschlossen wurde. Dies wurde auch durch die Kassenprüfer festgestellt. Der Verein steht damit auch auf guten finanziellen Beinen und wird auch in 2017 weiter aktiv sein.

Ein besonderer Tagesordnungspunkt dieser Hauptversammlung war die Satzungsänderung. Die Aktuelle Verienssatzung entstand mit der Vereinsgründung im Jahr 1994. Das Recht am eigenen Bild spielt 1994 keinerlei Rolle. Der Gang der Dinge und die Veränderungen der Zeit veranlasste die Vorstandschaft zu einer Überarbeitung. So kann den Erfordernissen der Gegenwart wie beispielsweise das Recht am eigenen Bild, die Verarbeitung und der Umgang mit personenbezogenen Daten, Datenschutz und die Belange der digitalen Medienlandschaft wieder sachgerecht Rechnung getragen werden. Die bisherige Vereinssatzung musste dringend auf die zwischenzeitlichen Entwicklungen angepasst werden. Ein gutes halbes Jahr dauerte das Projekt, die derzeitige Satzung des Fischereivereins in die Gegenwart zu überführen. Die überarbeitete Satzung wurde nach einem kurzen Austausch mit einem Ergebnis von 100% angenommen.

Rückblick zur Vereinsgeschichte

Norbert Dreher, Achim Teufel

Am 28.01.1994 versammelten sich 12 Erwachsene sowie 4 Kinder bzw. Jugendliche im Gasthof Krone. Im Rahmen der  Gründungsversammlung wurde die Gründungssatzung des Fischervereins Schmeiental beschlossen. Eines der Gründungsmitglieder war Norbert Dreher (auf dem Bild links zu sehen), der unserem Verein seit Gründung bis zum 21.02.2014 durchgehend als erster Vorsitzender vorstand. Norbert Dreher war damit die bisher prägende Person des Fischervereins.
Daher ernannte Achim Teufel (auf dem Bild rechts) Norbert Dreher am 21.02.2014 im Namen des Fischervereins für seine Verdienste zum -bisher ersten und einzigen- Ehrenmitglied.
In seiner Funktion als Bezirksvorsitzender des
Verband für Gewässerschutz (vfg) überreichte  Wilhelm Claus aNorbert Dreher die große Goldene Ehrennadel, welche ausschließlich für besondere Verdienste verliehen wird. Achim Teufel wurde am selben Tag mit der silbernen Ehrennadel des vfg ausgezeichnet.

Der Verein wuchs in den letzten 20 Jahren von ursprünglich 16 Mitgliedern bis in die Gegenwart auf 75 Mitglieder an. Hierunter befinden sich neben aktiven und passiven Mitglieder momentan  auch 9 Jugendliche.
Im Rahmen einer mit der
Stadtverwaltung Sigmaringen am 11.03.1997 geschlossenen Bachpatenschaft setzen wir seither ein 1991 durch Dipl. Ing. Klaus Saur aus MENGEN für die Schmeie erstelltes Ökologiekonzept nach und nach um. Im Dezember 2013 begleiteten wir die
Realisierung eines Umleitungsgerinne im Bereich der Mühle Oberschmeien - seither ist die biologische Durchgängigkeit unserer Pachtstrecke wieder hergestellt.

Nicht nur die Pflege und Verbesserung der Strukturen unseres Vereinsgewässers standen von Anfang an an erster Stelle. Gerade die Begleitung und Heranführung von Kindern und Jugendlichen an und in die Natur liegen uns am Herzen. Im Rahmen unserer Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit sind wir bestrebt, gerade die jüngste Generation an die Erfordernisse einer intakten Natur und Umwelt heranzuführen. Dies realisieren wir neben der ständigen Vereinsjugendarbeit auch mit unseren jährlichen Angeboten im Zusammenhang mit dem Kinderferienprogramm der Stadt Sigmaringen. Anzuführen ist in diesem Zusammenhang auch unsere mehrwöchige Betreuung des Standes der Naturschutzverbände im Rahmen der „Gartenschau“ in Sigmaringen im Jahr 2013.

Anläßlich seines 20-jährigen Bestehens lud der Verein die Bevölkerung Anfang September 2014 in die Mühle nach Oberschmeien ein. Näheres dazu vgl:. http://fv-schmeiental.de/20-jaehriges-jubilaeum.html

Ansonsten versuchten wir auch, die Kameradschaftspflege nicht zu vergessen. Wer dann noch Zeit fand bzw. findet, ging/ geht auch noch Angeln - und dies mit unterschiedlichen Techniken und Erfolgen. Auf dem oben abgebildeten Bild ist im Hintergrund der bisher größte gefangene (nachgewiesene und uns bekannte)  Fisch, der je in der Schmeie gefangen wurde, zu sehen. Hier handelt es sich um eine Regenbogenforelle, die im Gasthof Krone in Unterschmeien "in Natura" in Augenschein genommen werden kann.

Aktuell verfügt der Verein über rund 75 Mitglieder. Diese gliedern sich in aktive, passive, ehren und jugendliche Mitglieder.

Wer Interesse an einer aktiven Mitgliedschaft hat, der sollte sich -über die auf dieser Homepage angegebenen Erreichbarkeiten- an den Verein wenden. Das potentielle Neumitglied  hat zunächst unser Antragsformular zur Mitgliedschaft im FV Schmeiental auszufüllen und abzugeben. Dieser Antrag wird Gegenstand (Tagesordnungspunkt) der nächsten Sitzung der Vorstandschaft.
Antragsteller sollen sich darüber im Klaren sein, dass die
gegenwärtige Nachfrage und die durch den Pachtvertrag vorgegebene Begrenzung der Fangkarten im Moment gerade noch passen. Vor diesem Hintergrund wird mit jedem neuen aktiven Mitglied eine positive Antwort auf Mitgliedsanträge zunehmend unwahrscheinlicher.

Stand 27.02.2019

Impressum 

 

 

Top